Aloha King Elvis

Aloha King Elvis

5 / 10

Aloha King Elvis ist die Fortsetzung von Elvis Frog in Vegas, das Spiel, welches BGaming zum Durchbruch in die Elite-Klasse der Spieleentwickler verholfen hat. Auch beim zweiten Teil wird der Funfaktor groß geschrieben, aber davon konnte man ohnehin ausgehen, da der King weiß wie man richtige Partys schmeißt.

Aloha King Elvis Spielbericht

Es gibt Frösche welche den ganzen Tag am Gartenteich quaken, es gibt Frösche, welche das Wetter voraussagen und dann gibt es den Elvis Frog, der nach einem langen Gastspiel in Las Vegas sich jetzt nach Hawaii aufgemacht hat um dort für Partystimmung zu sorgen.

BGaming hat mit diesem Slot einen logischen Schritt unternommen und ein erfolgreiches Konzept weiterentwickelt. Die Betonung liegt hierbei auf weiterentwickelt. Auf den ersten Blick sieht zwar alles ähnlich aus, sobald man aber das Spielen beginnt erkennt man umgehend, dass die Anbieter hier einiges an neuen Ideen eingebracht und vor allem auch umgesetzt haben.

So findet man neben Altbekanntes auch ein paar neue Features. Leider ist den Erneuerungen die Risiko-Funktion zum Opfer gefallen. Das ist jedoch so ziemlich der einzige Wehmutstropfen in einem Spiel, das uns von der ersten Sekunde an so richtig Spaß gemacht hat. Wire wollen aber nicht alles gleich zu Beginn von unserem Aloha King Elvis Test vorwegnehmen und für alle die den ersten Teil nicht kennen der Reihe nach vorgehen.

Gut zu wissen

Online seitJuli 2021
AnbieterBGaming
ThemaMusik, Hawaii
Spielfeld5x3
Linien25
Min0,25 €
Max50 € (80 €)
Höchstgewinn16,500x Einsatz
RTP94,9%
VolatilitätMittel
Bonus FunktionenBonus Kauf, Coin-Drops, Mega-Symbole, Chancen-Kauf

Spielfeld

Am generellen Spielfeldaufbau hat sich nichts geändert. Es gibt 5 Walzen mit jeweils drei Symbolen. Diese haben aber eine Verjüngungskur erfahren und sehen erheblich besser aus, als dies noch in Vegas der Fall war.

Das gibt für den kompletten Automaten, der einfach frischer und schwungvoller erscheint. Die Animationen sind stimmiger und flüssiger und der Soundtrack noch besser produziert.

Über dem Spielfeld kann man die Höher der drei Jackpots sehen. Diese sind einsatzabhängig und können nur während der Coin-Respins gewonnen werden. Links neben dem Spielfeld gibt es gleich mehrere Aktionstasten über die man sich in die Bonusrunden einkaufen oder seine Gewinnchancen erhöhen kann. Auch darauf gehen wir weiter unten genauer ein.

Unter dem Spielfeld befindet sich rechts die Start- und Autoplay-Taste. Auf der linken Seite gibt es den Kontostand und den Rundeneinsatz. Alles ist bestens aufeinander abgestimmt und dem Aloha-Thema entsprechend gut angepasst.

Symbole

Das Spiel kommt mit acht Standardsymbolen aus. Für die niedrigen Gewinne gibt es J, Q, K und A. Bongos, eine Hawaii-Gitarre, ein rosafarbener VW-Bus und die Freundin von Elvis sind für die mittleren und höheren Gewinne verantwortlich.

King Elvis ist natürlich das Wild Symbol und kann alle anderen Werte einnehmen. Zusätzlich hat er auch einen eigenen Gewinnwert. Das Bonussymbol ist für die Freispiele verantwortlich und die Münzen lösen die Coin-Respins aus. Damit kommt man dann doch auf 11 verschiedene Symbole, was bei einem Spielfeld mit nur 15 Feldern dann doch eine ganze Menge ist.

Aloha King Elvis Anleitung

Der minimale Einsatz je Spin ist bei 0,25 € festgelegt. Über die Pfeiltasten kann dieser bis auf 50 € angehoben werden. Zudem kann man seine Chancen auf das Auslösen einer Sonderfunktion 2,5x erhöhen. Das kostet dann aber zusätzlich. Nimmt man diese Option in Anspruch ist der Einsatz 80 € je Spin.

Aloha King Elvis Gewinne

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen oder in diesem Fall der Frosch, denn der Automat zahlt im Basisspiel zwar relativ oft, aber eben auch relativ niedrig. So benötigt man schon Elvis oder seine Freundin um mit einer 3er-Kombi seinen Rundeneinsatz zu gewinnen. Die niedrigen Kartenwerte zahlen sogar bei einer 5er-Kombi nur doppelt zurück. Das ganze ändert sich aber dann mit den Bonusfunktionen, auf die wir als nächstes eingehen.

Bonusfunktionen

Elvis selbst ist natürlich allmächtig und kann alle anderen Werte einnehmen. Bei unserem Test hatten wir den Eindruck, dass er das Rampenlicht nicht scheut und sich relativ häufig auf den Walzen zeigt.

Coin Respins

Wenn man im Basisspiel mindestens 5 Münzen auf den Walzen hat, werden die Coin-Respins ausgelöst. Bei diesen gibt es nur Münzen mit Geldbeträgen oder leere Felder auf den Walzen. Man erhält zunächst drei Spins. Danach wird der Geldwert eingesammelt und auf das Konto gutgeschrieben. Wenn eine weitere Münze gezogen wird, wird der Zähler auf 3 Spins zurückgesetzt. Dies geschieht jedes Mal, bis keine Münze erdreht und kein Spin mehr übrig ist.

Surfin´ Jackpots

Hat man eine horizontale Reihe bei den Coin-Respins komplett gefüllt, gibt es den Mini Pot (20x). Bei zwei kompletten Reihen kann man sich über den Major Pot (100x) und bei drei Reihen über den Mega-Jackpot (1.000x) freuen.

Freispiele

Wenn im Basisspiel das Bonussymbol dreimal auf dem Spielfeld ist, werden die Freispiele ausgelöst. Das Symbol muss dabei nicht auf einer Linie liegen, sondern kann sich irgendwo befinden. Man kann zwischen zwei verschiedenen Freispielrunden wählen.

Special Guest

Bei der Special Guest Party verschmelzen die mittleren drei Walzen zu einem 3×3 Mega Symbol. Man benötigt also nur das gleiche Symbol auf der ersten Walze und hat automatisch ein paar 4er-Kombis. Die Special Guest Party dauert 5 Runden.

VIP Party

Bei der VIP Party werden alle niedrigen Symbole komplett von der Rolle gelöscht. Diese haben im VIP-Bereich nichts verloren. Dadurch steigern sich natürlich die Chancen auf größere Gewinne erheblich. Bei der VIP Party werden 8 Runden gespielt. Zudem können durch das Bonussymbol weitere Runden gewonnen werden.

Bonus Kaufen

Wer nicht auf drei Bonussymbole oder die Münzen warten will, kann sich beides über die Bonus-Buy Funktion kaufen. Die Coin-Resins kosten 40x den Rundeneinsatz, für die Freispiele muss man 48x den Wetteinsatz des Basisspiels berappen. Ob man das Riskieren möchte muss jeder selbst entscheiden. Wir hatten nicht den Eindruck, dass es sich wirklich lohnt.

Chance-Feature

Laut BGaming erhöht sich die Chance eine Bonusrunde oder die Coin-Respins auszulösen um den Faktor 2,5, falls man diese Funktion einschaltet. Das lässt sich Elvis aber auch entsprechend entlohnen. Die Erhöhung der Chance kostet je Option 32%. Wer beide nimmt, muss also für einen 1,00 € Spin satte 1,64 € hinblättern. Gewinnkombis werden hierbei natürlich auf den Basiseinsatz, in diesem Beispiel also 1,00 € verrechnet.

RTP und Volatilität

Leider hat BGaming den RTP mit 94,92% etwas niedriger als beim ersten Teil angesetzt. Hier betrug er noch 96%. Hawaii ist eben ein teures Pflaster du King Elvis muss eben auch von etwas leben. Die Volatilität wird mit „Mittel“ angegeben. Bei einem vorsichtigen Bankroll Management sind auf alle Fälle lange Spielsitzungen und auch interessante Gewinne möglich.

Aloha King Elvis Urteil

Wart Elvis Frog in Vegas schon ein toller Slot, ist Aloha King Elvis noch einmal eine Stufe besser. Das beginnt bei der Grafik, dem Sound und natürlich dem Gameplay. Auch wenn der Slot eine etwas niedrigere Quote hat können wir Aloha King Elvis allen ans Herz legen, die nach einem abwechslungsreichen unterhaltsamen Slot suchen bei denen man mit ständigen Gewinnen bei guter Laune gehalten wird. Wir würden uns nicht wundern, wenn BGaming den Guten Elvis Frog nach Las Vegas und Hawaii schon bald in einem dritten Teil an einen anderen Ort auftreten lässt.

0
18 +

© 2022 Gamblica